Warenkorb

Lieferadresse
Rechnungsadresse als Lieferadresse verwenden
Lieferadresse eingeben
Name Artikelnummer Preis Menge Betrag
 
Summe inkl. MwSt:

Versandart:

Keine Versandart ausgewählt
Versandart ändern
 
Betrag:
0,00 €
Anmerkungen und spezielle Wünsche
Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen

AGB

1. Allgemeine Bestimmungen und Geltungsbereich
Verkäufer nach diesen AGB (Allgemeinen Geschäftsbedingungen) ist:
fibre Verlag Inh. Dr. Peter Fischer
Martinistr. 37
D-49080 Osnabrück
Telefon (0541) 431838
Telefax (0541) 432786
E-Mail.

Käufer ist jeder, der mit dem Verkäufer einen nach geltendem Recht und diesen AGB gültigen Vertrag abschließt. Der Vertragsabschluss, die Bestellung des Käufers, erfolgt über den Onlineshop auf der Internetseite des Verkäufers, www.fibre-verlag.de. Mit dem Abschicken der Bestellung kommt der Vertrag zwischen dem Käufer und dem Verkäufer zustande. Der Käufer erkennt damit diese Geschäftsbedingungen in allen Punkten als rechtsverbindlich an. Der Verkäufer geht bei Vertragsabschluss von der vollen Geschäftsfähigkeit des Käufers aus. Der Verkäufer bestätigt den Eingang der Bestellung des Käufers durch die Versendung einer automatisch erstellten Bestätigungs-E-Mail.

2. Datenschutz
Name, Anschrift, E-Mail-Adresse und Bestelldaten des Käufers werden im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen gespeichert. Der Verkäufer behandelt alle Daten des Käufers vertraulich und gibt diese nicht an Dritte weiter. Über Art und Umfang der gespeicherten Daten erteilt der Verkäufer dem Käufer auf Anfrage jederzeit Auskunft.

3. Widerrufsrecht und Widerrufsformular
Der Käufer hat ein vierzehntägiges Widerrufsrecht des Vertrages. Die Widerrufsfrist beträgt 14 Tage ab dem Tag, an dem der Käufer oder ein von ihm benannter Dritter die Ware in Besitz genommen hat. Um sein Widerrufsrecht auszuüben, hat der Käufer seinen Widerruf des Vertrages ausdrücklich und eindeutig per Post, E-Mail, Fax, telefonisch oder über das Widerrufsformular zu erklären. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass der Käufer die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absendet. Wenn der Käufer den Vertrag widerruft, wird der Verkäufer alle Zahlungen, die er von dem Käufer erhalten hat, einschließlich – soweit diese angefallen sind – der Lieferkosten unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzahlen, an dem die Mitteilung über den Widerruf des Käufers beim Verkäufer eingegangen ist. Die Zurückzahlung an den Käufer erfolgt dann, wenn der Verkäufer die Ware zurückerhalten hat bzw. der Käufer die Rücksendung der Ware nachweislich veranlasst hat. Die Kosten für die Rücksendung der Ware bei Wahrnehmung des Widerrufsrechts trägt der Käufer.
Bei Produktfehlern trägt der Verkäufer die Kosten der Rücksendung sowie der erneuten Zusendung. Bei Produktfehlern kann nach Ablauf der Widerrufsfrist nur gehaftet werden, wenn der Grund für die verspätete Kenntnisnahme des Produktfehlers vom Käufer glaubhaft gemacht wird.
Beim Vertragsabschluss für den Kauf digitaler Inhalte (E-Books, PDF-Dateien) willigt der Käufer ein, dass der gekaufte digitale Inhalt vor Ablauf der 14-tägigen Widerrrufsfrist bereitgestellt wird und das Widerrufsrecht damit erlischt. Der Käufer wiligt bei Vertragsabschluss ausdrücklich ein, dass er dem Erlöschen des Widerrufsrechts in diesem Falle zustimmt.

4. Zahlung und Lieferung
Soweit nicht anders angegeben, sind alle aufgelisteten Produkte verfügbar. Das Angebot ist freibleibend. Die aufgelisteten Produkte unterliegen der Preisbindung, alle Preise sind inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer angegeben. Der gelieferten Ware liegt eine quittierte Rechnung bei. Die Lieferung an Adressen in Deutschland erfolgt versandkostenfrei. Bei der Lieferung an Adressen im Ausland sind die Versandkosten gewichtsabhängig (bis 500 g − 3,00 €; bis 1.000 g − 5,50 €; bis 2.000 g − 11,00 €; bis 5.000 g − 17,00 € EU-weit bzw. 40 € weltweit). Die Versandkosten sind bei der Bestellung ausgewiesen.
Die Zahlung kann wahlweise per SOFORT Überweisung (zur Zeit möglich für Kunden aus Deutschland, Österreich, Belgien, Italien, den Niederlanden, der Schweiz [nur für Euro-Konten] und Polen [nur für Euro-Konten]) oder per Vorkasse (Vorkasse-Rechnung per E-Mail, Versand der Ware nach Zahlungseingang) erfolgen.
Vorkasse-Rechnungen werden, falls keine besondere Nachricht oder Mitteilung erfolgt, in der Regel schnellstmöglich, spätestens am nächsten Werktag nach Aufgabe der Bestellung versandt.
Die bestellte Ware wird, falls keine besondere Nachricht oder Mitteilung erfolgt, an dem Werktag des Zahlungseingangs oder dem Werktag, der dem Tage des Zahlungseingangs folgt, versandt.
Sendungen mit einem Gewicht bis 1,0 Kilogramm mit Verpackung innerhalb Deutschlands bzw. mit einem Gewicht bis 2,0 kg ins Ausland werden – ggf. auch in maximal zwei Einzelsendungen – als unversicherte Büchersendung per Briefpost versandt. CD-ROMs werden als Briefsendungen versanft. Der Verkäufer übernimmt keine Haftung für auf dem Postwege verloren gegangene Sendungen. Ebenso übernimmt der Verkäufer keine Haftung für unversichert versandte Rücksendungen, die verloren gehen. Sendungen ab 1,0 kg innerhalb Deutschlands bzw. ab 2 kg ins Ausland oder Sendungen, die aus mehr als drei Produkten bestehen, werden als versichertes Paket versandt.
Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung im Eigentum des Verkäufers.

5. Mängelhaftung und Gewährleistung
Der Verkäufer wird für Mängel, die bei der Übergabe der Waren vorhanden sind, im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen einstehen. Liegt ein Mangel an der Ware vor, kann der Käufer Nacherfüllung (Ersatzlieferung) verlangen. Schlägt die Nacherfüllung fehl, kann der Käufer bei einem nicht unerheblichen Mangel vom Vertrag zurücktreten. Weitergehende Ansprüche des Käufers – gleich aus welchen Rechtsgründen – sind ausgeschlossen. Der Verkäufer haftet nicht für Schäden, die nicht am Liefergegenstand selbst entstanden sind. Ausgeschlossen ist auch jegliche Haftung für Nachteile, Schäden und Folgeschäden, die Käufern von Online-Produkten durch die Nutzung entstehen können.

6. Dateien, E-Books und CD-ROMS
Der Käufer erwirbt das einfache, nicht übertragbare Recht, die angebotenen Dateien zum ausschließlich persönlichen Gebrauch gemäß Urheberrechtsgesetz in der jeweils angebotenen Form zu nutzen. Es ist nicht gestattet, die Dateien in irgendeiner Weise inhaltlich und redaktionell zu ändern, sie für Dritte zu kopieren, öffentlich zugänglich zu machen bzw. weiterzuleiten, im Internet oder in andere Netzwerken entgeltlich oder unentgeltlich einzustellen, sie nachzuahmen, weiterzuverkaufen oder für kommerzielle Zwecke zu nutzen.

7. Anwendbares Recht und Gerichtsstand
Es gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts, auch bei Bestellungen aus dem Ausland. Davon ausgenommen sind zwingende Verbraucherschutzvorschriften des Landes, in dem der Käufer seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat. Erfüllungsort und Gerichtsstand ist der Sitz des Verkäufers, sofern es sich bei dem Käufer um einen Kaufmann oder eine juristische Person des öffentlichen Rechtes handelt.

Salvatorische Klausel
Sollten eine oder mehrere der vorstehenden Bestimmungen unwirksam oder nichtig sein, tritt an deren Stelle diejenige rechtlich zulässige Regelung, welche dem wirtschaftlichen Zweck der unwirksamen oder nichtigen Bestimmung am nächsten kommt. Die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen bleibt unberührt.

(Stand: 10/2016)

 

 

Datenschutzerklärung

1. Name und Anschrift des Verantwortlichen gemäß Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)

Der Verantwortliche im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist:

fibre Verlag Inh. Dr. Peter Fischer
Martinistraße 37
49080 Osnabrück
Deutschland
Telefon: 0541/431838
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Website: www.fibre-verlag.de


2. Datenverarbeitung

2.1. Umfang und Rechtsgrundlage der Verarbeitung personenbezogener Daten
Der Verantwortliche verarbeitet personenbezogene Daten der Nutzer der Website (im Folgenden: Nutzer) grundsätzlich nur, soweit dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Website sowie von Inhalten und Leistungen erforderlich ist. Die Verarbeitung personenbezogener Daten von Nutzern erfolgt regelmäßig nur nach Einwilligung des Nutzers. Eine Ausnahme gilt in solchen Fällen, in denen eine vorherige Einholung einer Einwilligung aus tatsächlichen Gründen nicht möglich ist und die Verarbeitung der Daten durch gesetzliche Vorschriften gestattet ist. Rechtsgrundlage für jede Art der Verarbeitung personenbezogener Daten ist die DSGVO und die nationalen Datenschutzbestimmungen. Personenbezogene Daten werden grundsätzlich nicht an Dritte weitergegeben.

2.2. Datenlöschung und Speicherdauer
Personenbezogene Daten der betroffenen Person (im Folgenden: Betroffener) werden gelöscht, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Eine Speicherung kann darüber hinaus erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen der Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde. Grundlegendes Kriterium für die Speicherung persaonenbezogener Daten ist immer die gesetzliche Aufbewahrungsfrist. Die Löschung der Daten erfolgt dann, wenn eine durch die europäischen oder nationalen Gesetzgeber vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht.

2.3. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung
Bei jedem Aufruf unserer Website erfasst unser System automatisiert Daten und Informationen vom Computersystem des aufrufenden Rechners und protokolliert sie zu statistischen Zwecken. Folgende Daten werden hierbei vom Nutzer erhoben:
- Informationen über den Browsertyp und die verwendete Version;
- die IP-Adresse des Nutzers;
- das Betriebssystem des Nutzers;
- Datum und Uhrzeit des Zugriffs;
- Umfang der gesendeten Daten;
- Websites, von denen das System des Nutzers auf unsere Website gelangt (Referrer-URL) und Websites, die vom System des Nutzers über unsere Website aufgerufen werden.
Die Daten werden auf der Grundlage der DSGVO vorübergehend in unserem System gespeichert, um eine Auslieferung der Website an den Rechner des Nutzers zu ermöglichen. Hierfür muss die IP-Adresse des Nutzers für die Dauer der Sitzung gespeichert bleiben. Die vorübergende Speicherung der Daten erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der Website sicherzustellen, sie dienen ferner der Optimierung der Website und der Sicherheit unseres technischen System. Eine sonstige Auswertung der Daten, z.B. zu Marketingzwecken, findet nicht statt. Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten des Nutzers findet nicht statt. Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website und die Speicherung der Daten bei Aufruf der Website in Logfiles ist für den Betrieb der Internetseite zwingend erforderlich. Es besteht folglich seitens des Nutzers keine Widerspruchsmöglichkeit.


3. Verwendung von Cookies

Unsere Website verwendet Cookies, um sie nutzerfreundlicher zu gestalten. Bei Cookies handelt es sich um Textdateien, die im Internetbrowser bzw. vom Internetbrowser auf dem Computersystem des Nutzers gespeichert werden. Ruft der Nutzer die Website auf, so kann ein Cookie auf dem Betriebssystem des Nutzers gespeichert werden. Dieser Cookie enthält eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website ermöglicht.
In den Cookies werden gespeichert:
- Artikel im Warenkorb und personenbezogene Daten beim Bestellvorgang;
- eingegebene Suchbegriffe.
Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwenung von Cookies ist die DSGVO. Cookies, die Informationen über das Surfverhalten des Nutzers und seine Analyse ermöglichen (Tracking-Cookies) oder Nutzerprofile erstellen (Profiling) werden grundsätzlich nicht eingesetzt. Die Verwendung von Cookies erfolgt ausschließlich zu dem Zweck, die Qualität und Nutzerfreundlichkeit der Website und ihrer Inhalte zu verbessern.
Die Cookies werden auf dem Rechner des Nutzers gespeichert und von diesem an unsere Website übermittelt. Daher hat der Nutzer auch volle Kontrolle über die Verwendung von Cookies. Durch eine Änderung der Einstellungen im Internetbrowser kann der Nutzer die Übertragung von Cookies deaktivieren oder einschränken. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit, auch automatisiert, gelöscht werden. Werden Cookies für unsere Website deaktiviert, können eventuell nicht mehr alle Funktionen der Website vollumfänglich genutzt werden.

Auf der Website werden keine sonstigen Plugins, z. B. solche sog. sozialer Netzwerke, Social Media oder Analyse-Tools, eingesetzt.


4. E-Mail-Kontakt

Auf unserer Website ist unsere E-Mail-Adresse verlinkt und kann für die elektronische Kontaktaufnahme, z. B. für Anfragen oder Bestellungen genutzt werden. Die Kontaktaufnahme per E-Mail erfordert die Verarbeitung der E-Mail-Adresse der Person, die Kontakt aufnimmt. Die E-Mail-Adresse sowie ggf. weitere in der E-Mail enthaltene personenbezogene Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Das ist der Fall, wenn die jeweilige Konversation mit dem Nutzer beendet ist. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist.

Der Nutzer kann der Speicherung seiner E-Mail-Adresse jederzeit widersprechen. Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der Kontaktaufnahme per E-Mail gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht.

Wir weisen darauf hin, dass Informationen, die uns via E-Mail übermittelt werden, von unbefugten Dritten manipuliert und /oder eingesehen werden können.


5. Bestellung

Über die Website können Artikel aus unserem Verlagsprogramm bestellt werden. Für die dafür nötige Erhebung personenbezogenen Daten gelten die Angaben unter (2), (3) und (4). Der Nutzer kann der Speicherung der Daten, die für die Ausführung der Bestellung erforderlich sind (Vorname, Name, Postanschrift) jederzeit widersprechen. Diese Daten werden kann umgehend gelöscht.


6. Rechte der Betroffenen

Es stehen dem Betroffenen folgende Rechte gegenüber dem Verantwortlichen zu:

6.1. Auskunftsrecht
Der Betroffene kann von dem Verantwortlichen eine Bestätigung darüber verlangen, ob personenbezogene Daten, die ihn betreffen, verarbeitet werden. Liegt eine solche Verarbeitung vor, kann der Betroffene von dem Verantwortlichen über folgende Informationen Auskunft verlangen:
Zwecke, zu denen die personenbezogenen Daten verarbeitet werden; Kategorien von personenbezogenen Daten, welche verarbeitet werden; Empfänger, gegenüber denen die personenbezogenen Daten des Betroffenen offengelegt wurden oder noch offengelegt werden; die geplante Dauer der Speicherung der personenbezogenen Daten des Betroffenen; das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der personenbezogenen Daten des Betroffenen sowie eines Rechts auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung; das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde.

6.2. Recht auf Berichtigung
Der Betroffene hat ein Recht auf Berichtigung und/oder Vervollständigung gegenüber dem Verantwortlichen, sofern die verarbeiteten personenbezogenen Daten des Betroffenen unrichtig oder unvollständig sind. Der Verantwortliche hat die Berichtigung unverzüglich vorzunehmen.

6.3. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung
Unter den folgenden Voraussetzungen kann der Betroffene die Einschränkung der Verarbeitung der personenbezogenen Daten verlangen: wenn der Betroffene die Richtigkeit der ihn betreffenden personenbezogenen Daten für eine Dauer bestreitet, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen; wenn die Verarbeitung unrechtmäßig ist, der Betroffene aber die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnt und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangt; wenn der Verantwortliche die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt, der Betroffene diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigt; wenn der Betroffene Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß DSGVO eingelegt hat und noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber den Gründen des Betroffenen überwiegen. Wurde die Verarbeitung der personenbezogenen Daten des Betroffenen eingeschränkt, dürfen diese Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Einwilligung des Betroffenen oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person verarbeitet werden.

6.4. Recht auf Löschung
Der Betroffene kann von dem Verantwortlichen verlangen, dass die ihn betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, und der Verantwortliche ist verpflichtet, diese Daten unverzüglich zu löschen, wenn die personenbezogenen Daten für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig sind; wenn der Betroffene seine Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung stützte, widerruft und es an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung fehlt; wenn der Betroffene Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegt und keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vorliegen; wenn die personenbezogenen Daten des Betrffenen unrechtmäßig verarbeitet wurden; wenn die Löschung der personenbezogenen Daten des Betroffenen zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich ist, dem der Verantwortliche unterliegt.
Hat der Verantwortliche die personenbezogenen Daten des Betroffenen öffentlich gemacht und ist er zu deren Löschung verpflichtet, so trifft er unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen um für die Datenverarbeitung Verantwortliche, die die personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass der Betroffene die Löschung aller Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt hat.
Das Recht auf Löschung besteht nicht, soweit die Verarbeitung erforderlich ist zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information; zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, die die Verarbeitung nach dem Recht der Union oder der Mitgliedstaaten, dem der Verantwortliche unterliegt, erfordert, oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

6.5. Recht auf Unterrichtung
Hat der Betroffene das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung gegenüber dem Verantwortlichen geltend gemacht, ist dieser verpflichtet, allen Empfängern, denen die personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen. Dem Betroffenen steht gegenüber dem Verantwortlichen das Recht zu, über diese Empfänger unterrichtet zu werden.

6.6. Recht auf Datenübertragbarkeit
Der Betroffene hat das Recht, die ihn betreffenden personenbezogenen Daten, die er dem Verantwortlichen bereitgestellt hat, in einem strukturierten, maschinenlesbaren Format zu erhalten. Außerdem hat der Betroffene das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern die Verarbeitung auf einer Einwilligung oder auf einem Vertrag gemäß DSGVO beruht und die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt. In Ausübung dieses Rechts hat der Betroffene ferner das Recht zu erwirken, dass die ihn betreffenden personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist. Freiheiten und Rechte anderer Personen dürfen hierdurch nicht beeinträchtigt werden.

6.7. Widerspruchsrecht
Der Betroffene hat das Recht, aus Gründen, die sich aus seiner Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der ihn betreffenden personenbezogenen Daten gemäß DSGVO Widerspruch einzulegen; Der Verantwortliche verarbeitet die personenbezogenen Daten des Betroffenen nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die die Rechte und Freiheiten des Betroffenen überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen. Werden die personenbezogenen Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, hat der Betroffene das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen. Widerspricht der Betroffene der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden seine personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.

6.8. Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung
Der Betroffene hat das Recht, seine datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

6.9. Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde
Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht dem Betroffenen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde zu, wenn der Betroffene der Ansicht ist, dass die Verarbeitung der ihn betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt. Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet den Beschwerdeführer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs.


7. Externe Links

Die auf der Website angebotenen Querverweise auf fremde dritte Inhalte (Links) von Kooperationspartnern und anderen Anbietern, die für Nutzer der Website von Interesse sein könnten, sind einzeln und sorgfältig geprüft und werden regelmäßig überprüft. Zum Zeitpunkt der Verlinkung waren keine Rechtsverstöße erkennbar. Der Verantwortliche ist nicht dazu verpflichtet, die Inhalte dieser fremden Anbieter ständig auf zivil- oder strafrechtliche Verantwortlichkeit neu zu überprüfen. Haftung sowie Garantie auf Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität dieser Inhalte sowie deren datenschutzrechtliche Konformität kann durch den Verantwortlichen daher nicht übernommen werden. Mit dem Betätigen eines Links auf fremde Inhalte verlässt der Nutzer diese Website.